Lola Jaye: Was fehlt, bist Du

 

Über Ländergrenzen und Kontinente hinweg leben die drei Frauen, von denen Lola Jaye in ihrem Roman erzählt. Sehr schnell wird mir als Leser deutlich, wie sehr die Frauen aus Nigeria und England doch miteinander verbunden sind.

Die eine gab ihr Kind nicht freiwillig her. Sie wusste nicht, wo es eines Tages wohl landen würde und doch hat die Autorin den Mut, Mutter und Tochter nach Jahren wieder aufeinandertreffen zu lassen.

Beim Lesen dieser beeindruckenden Geschichte wird mir schnell klar, es geht hier um große Emotionen und diese mir bislang unbekannte Autorin beherrscht ganz zweifelsfrei ihr Fach, aber es geht eigentlich noch um vieles mehr. Für mich spielen in diesem Roman auch die Themen Familie, Armut und Reichtum, Gerechtigkeit und das Leben schlechthin mit.

Eine Geschichte mit weinroten Buchstaben geschrieben, vielleicht auch deshalb, weil rot die Farbe der Liebe ist und bei Lola Jaye hat die Liebe eine Chance.

Ein gelungenes Leseereignis diktiert von Emotionen, Liebe und dem großen Thema Familie!
 
Wunderlich, ISBN 978-3-805-25047-4, Preis 16,95 Euro

Nach oben