Roger Smith: Stiller Tod

Liest man diesen Thriller könnte man schnell annehmen Südafrika wird nur von Mord und Gewalt regiert. In, zum Teil, äußerst brutalen Szenen beschreibt Roger Smith eine durchaus interessante Familiengeschichte, die er geschickt mit der Gesellschaft verquickt hat.

Bei aller Gewalt, die ich hier zu lesen bekomme und wo ich glaube, dass diese gerade dabei ist die Grenze des guten Geschmacks zu überschreiten, frage ich mich ob der Autor nicht zeitgleich afrikanische Klischeeschubladen bedient.

Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Der Thriller ist super spannend. Durch das Buch bin ich im D - Zug - Tempo gerast. Von der ersten Seite an nimmt die Handlung den Leser gefangen. A b e r: Durch weniger Gewalt wird das Buch nicht schlechter und spätestens bei seinem nächsten Buch muss sich Roger Smith mal etwas völlig neues ausdenken. Betrachtet man "Stiller Tod" im Gesamtkontext aller seiner Bücher, brachte dieses Buch nicht wirklich etwas Neues!
 
Klett - Cotta, ISBN 978-3-608-50132-2, Preis 19,95 Euro

Nach oben