Joni Eareckson Tada:  Sehnsucht nach Heilung

Seit Jahrtausenden glauben Menschen an Gott und seit Jahrtausenden wird immer wieder aufs neue die Frage "Warum lässt Gott Leid zu?" gestellt. Wenn sich Theologen in trockenen Debatten mit dieser Frage beschäftigen, ist das etwas völlig anderes, als wenn man Joni Eareckson Tada zuhört, was sie aus ihrem Leben erzählt.

Durch einen Unfall wurde die Autorin vor vier Jahrzehnten in den Rollstuhl gezwungen. Während sie dieses Buch schrieb wurde sie von furchtbaren chronischen Schmerzen gequält und kurz bevor sie die letzte Buchseite schreiben konnte, diagnostizierten die Ärzte Brustkrebs bei ihr.

Es geht unter die Haut wenn ich als gesunder Leser geschildert bekomme wie die Autorin ihren Alltag übersteht und wie sie trotz aller ihrer Leidenserfahrungen weiter an Gott festhält.

Deutlich sieht die Autorin selbst eine Verschlechterung ihres Gesundheitszustandes. Sie meint, sie hätte nicht mehr viel Zeit, deshalb auch nahm sie die große Kraftanstrengung auf sich dieses Buch zu schreiben. "Mann kann über das Thema "Leid" nicht mithilfe eines Lehrbuches lehren." schreibt sie und fährt deshalb unter schwersten Schmerzen in eine Seminargruppe um dort vor den Studenten von ihrem Leid zu berichten. Sie bricht dort in Tränen aus. Auch dies gehört zum Leid.

Joni Eareckson Tada wurde durch ihre Leiderfahrungen für mich zur Glaubensheldin, für Leidensgenossen kann sie eine wichtige Stimme werden die nicht alle Antworten weiß, aber dennoch hoffnungsvoll auf Gott schaut!

Gerth Medien, ISBN 978-3-96591-630-3, Preis 15, 99 Euro

 

Nach oben