Popov / Milstein: Julia Timoschenko

Beide Autoren haben bereits vor ein paar Jahren eine gute Biografie über Julia Timoschenko veröffentlicht. Meine Befürchtungen, dass mich hier nur ein billiger Nachdruck erwartet hat sich nicht bestätigt. Statt dessen handelt es sich um einen gründich aktualisierten und auch überarbeiteten Text, in dem die aktuellen Fakten um die ukrainische Politikerin eingearbeitet sind.

Auch für Leute die nicht im sozialistischen Machtbereich geboren und aufgewachsen sind, ist gut nachzulesen wie es einem Menschen ergeht wenn er eine sozialistische Erziehung in der Schule und Universität genießen "durfte". Dann wird der rasante Aufstieg zur "Gasprinzessin" geschildert und was in meinen Augen immer ein Qualitätsmerkmal für eine Biografie ist: Die Autoren nehmen sich das Recht heraus, die zu beschreibende Persönlichkeit nicht nur zu hofieren, sondern auch mal kritisch unter die Lupe zu nehmen.

Ausführlich widmen sich die Autoren auch dem Prozess und beschreiben genau in welcher Verfassung sich Julia Timoschenko am 11. Oktober befindet als das Urteil gegen sie verlesen wird.

Dieses Buch ist eine Anklage gegen die derzeit in der Ukraine politisch Herrschenden und eine Erinnerung an die vielen politischen Opfer, denn Julia Timoschenko ist nur eine von Vielen!

Redline, ISBN 978-3-86881-362-3, Preis 19,99 Euro

 

Nach oben