Elisabeth Reil:  Kirchengeschichte in Geschichten

20 Geschichten hat Elisabeth Reil geschrieben, die die wesentlichen Themen der Kirchengeschichte abdecken. Für den Einsatz im Religionsunterricht, meines Erachtens eignen sie sich aber auch sehr gut für den Geschichtsunterricht, sollte man wissen, dass keine der Geschichten einer großartigen Einführung bedarf.

Die Autorin hat ihre Geschichten so gestaltet, dass sie ausgehend von Einzelnen eine ganze Bewegung oder das große Ereignis darstellt. Oft kommen sogar die betreffenden Zeitzeugen mit ihren Originalquellen zu Wort. Schüler kann dies begeistern. Ihnen wird vor Augen geführt, dass Kreuzzüge oder auch Christenverfolgungen nicht vom Himmel fielen, sondern ihren Anfang immer in den Gedanken einiger weniger Menschen hatten. Für mich ist dies die Stärke dieses Buches: Schülern wird bewusst gemacht, dass immer ein Einzelner am Anfang einer Bewegung steht.

Am Ende einer jeden Geschichte hat die Autorin Fragen und Arbeitsaufträge an die Schüler formuliert.

In mehrfacher Hinsicht unterscheidet sich dieses Buch von herkömmlichen Kirchengeschichtsbüchern. Es geht nicht nur auf das Positive ein, was Kirche in ihrer Geschichte aufzuweisen hat, es erwähnt auch Kritisches und es hebt gleich an mehreren Stellen auch die Rolle von Frauen an der Seite berühmter Männer hervor. Als Beispiel zeigt hier die Autorin Theodor Fliedner, sie behauptet wohl zu Recht, dass er sein noch heute bestehendes Werk nur mit Hilfe seiner beiden Frauen aufbauen konnte und lässt diese nicht unerwähnt.

Prof. Dr. Elisabeth Reil präsentiert mit ihrem Buch Kirchengeschichte auf der Höhe der Zeit und macht Lehrer und Schüler zukunftstauglich!

Kösel, ISBN 978-3-466-37043-6, Preis 16, 99 Euro

Dieses Buch findet Ihr auch auf unserer Facebookseite:

http://www.facebook.com/pages/B%C3%BCcherver%C3%A4ndernleben/302273256481601?v=wall

 

Nach oben