Felix Römer: Kameraden

Felix Römer, Jahrgang 1978, hatte Gelegenheit Abhörprotokolle deutscher Soldaten aus dem II. Weltkrieg auszuwerten. Damit wird erstmals ein Blick auf den Krieg möglich, der von innen heraus die Ereignisse betrachtet und vor allem auch die Vielschichtigkeit des Krieges beleuchtet.

Bislang waren wir Nachgeborenen darauf angewiesen was uns Kriegsteilnehmer erzählten, jetzt schildert uns Felix Römer wie sie untereinander miteinander redeten. Wie fühlte sich der Soldat oder der Gefreite? Hatte er Chancen einen Befehl zu umgehen oder nicht zu befolgen?

Letztlich ist Felix Römer dabei Spurensuche zu betreiben. Eine Vielzahl, namentlich aufgeführter Soldaten lernen wir kennen und wir erfahren von ihren Motiven. Die waren längst nicht immer heroisch fürs Vaterland eingestellt.

Bei Römer bekommt der Krieg viele Gesichter. Er verliert nichts von seinen Schrecken, aber Felx Römer trägt mit seinem Buch wesentlich dazu bei uns heute begreiflich zu machen wie die Ereignisse vor über 70 Jahren überhaupt Realität werden konnten.

Sehr zu empfehlen!

Piper, ISBn 978-3-492-05540-6, Preis 24,99 Euro

Nach oben