Martin Rupps: Die Überlebenden von Mogadischu

Der Verlag hat wohl viel Wert darauf gelegt. An dem Tag, an dem dieses Buch erschien, vor genau 35 Jahren haben palästinensische Terroristen die "Landshut" entführt. Weltweit gingen die Bilder von Mogadischu durch die Nachrichtenstudios. Nach mehr als vier Tagen haben Mitglieder der deutschen Spezialeinheit GSG 9 die Geiseln befreit und um genau diese Menschen geht es in diesem Buch.

Der politische Journalist Martin Rupps hatte genug historisches Material um die gesamte Entführungszeit minutiös festzuhalten. Noch einmal wird die Zeit der RAF in Deutschland lebendig. Schon als die Entführer ihre Forderungen in der "Landshut" verlesen wird klar: Diese Terroristen arbeiten mit der RAF zusammen. Sie forderten die Freilassung von RAF - Mitgliedern aus deutschen Gefängnissen und die Freilassung palästinensischer Terroristen aus türkischen Gefängnissen.

Aber was haben die ganz normalen Fluggäste während dieser Zeit gedacht und gefühlt? Einige sagten sich bei der Landung in Somalia bereits "adieu". Sie erlebten 106 Stunden in Todesangst, die sich noch steigerte nachdem der Kapitän der Maschine von den Terrosristen erschossen wurde. Nach der Befreiung der Lufthansamaschine konnten die Geiseln Luft holen, aber auf eine Hilfe der Bundesregierung hofften sie vergeblich. Viele hatten das Gefühl, lediglich zur Verhandlungsmasse gezählt worden zu sein. Viele meinten, bevor die deutsche Regierung Terroristen laufen lässt, opfern sie unschuldige Fluggäste.

Das ist ein sehr schwieriges Thema. Aus der Sicht der Geisel sind die Vorwürfe sicher berechtigt, vor allem auch weil der deutsche Staat bis heute so knauserig mit Hilfen ist. Unverständlich ist auch, warum es bis heute keinen Ort gibt, der an diese Entführung erinnert. Martin Rupps lässt einige der ehemaligen Geiseln zu Wort kommen und er fordert die "Landshut" in ein Museum zu stellen um endlich einen Ort zu haben, an dem man sich erinnern und auch trauern kann.

Dieses Buch macht sehr schmerzlich deutlich, dass zumindest für die Überlebenden von Mogadischu die Entführung und ihre Verarbeitung noch lange nicht beendet ist. Spätestens nach diesem Buch ist die Bundesregierung in Zugzwang!
 
Suhrkamp, ISBN 978-3-518-42341-7, Preis 21,95 Euro

Nach oben