Sarah Sundin:  Der Klang deiner Gedanken

Los Angeles, Kalifornien, Juni 1942: Allie sitzt im Zug. Sie ist auf dem Weg zu ihrer Freundin. Die heiratet in wenigen Tagen und Allie soll die Brautjungfer sein.

In Gedanken ist Allie oft bei ihrer Mutter und bei dem Mann den sie heiraten soll, den sie aber nicht liebt.

Es ist mein erstes Buch, dass ich von Sarah Sundin gelesen habe. Die gelernte Krankenhausapothekerin hat mich von Beginn an fasziniert. Sie schreibt zügig durch ihre Story, die weit mehr als nur ein Liebesroman ist.

Noch während der Zugfahrt trifft Allie Walter. Sofort begeistert sie der junge Lieutenant. Er ist nett zu mitreisenden Kindern, macht keine plumpen Annäherungsversuche jungen Damen gegenüber und vor allem kann er mindestens so gut Klavier spielen wie Allie selbst. Wie es der Zufall will, gehört Walter zur Hochzeitsgesellschaft und er kann sich lange mit Allie unterhalten. Sie entdecken viele Gemeinsamkeiten und verlieben sich ineinander. In den folgenden Wochen überqueren viele Briefe den Atlantik.

Die 376 Seiten voller Spannung lesen sich sehr schnell. Wieder einmal kam aus Amerika eine Story herübergeschwappt, die eine fesselnde Handlung hat, die wiederum in interessanten vergangenen Zeiten spielt. Warum nur können amerikanische Autoren Geschichten erzählen, die nicht mit frommen Floskeln langweilen, aber dennoch christliche Werte verbreiten?

Ab sofort hat Lynn Austin eine gefährliche Konkurrentin!

Verlag der Franckebuchhandlung, ISBN 978-3-868-27305-2, Preis 14, 95 Euro

 Dieses Buch findet Ihr auch auf unserer Facebookseite:

http://www.facebook.com/pages/B%C3%BCcherver%C3%A4ndernleben/302273256481601?v=wall

Nach oben