Rene Girard:  Das Heilige und die Gewalt

Der Gewalt unserer Altvorderen ist Rene Girard in seinem oft nicht ganz leicht zu lesenden Buch auf der Spur. Sehr gründlich rückt er ihr zu Leibe und findet sie nicht zuletzt in der Bibel. In vielen Geschichten, besonders alttestamentlichen wird ja vom Opfertod als heiliger Handlung gesprochen.

Der französische Literaturwissenschaftler hat dieses Buch nicht in erster Linie geschrieben um unsere Altvorderen oder die Gewalt an den Pranger zu stellen, m.E. hat er dieses Buch geschrieben um die Entstehung von Gewalt genau zu analysieren. Welche Prozesse laufen im einzelnen Menschen und in einer Gruppe, vielleicht sogar Religionsgemeinschaft, ab, die dann wiederum zur Bereitschaft führen um Mensch oder Tier zu opfern? Wo genau steckt das Heilige dabei?

Rene Girards Blick dabei ist sehr umfassend, vielleicht liest sich sein Blick auch deshalb nicht ganz einfach. Lohnenswert ist es allzumal, weil der Franzose sein Thema Gewalt nicht ganz in die Geschichte der Menschheit verbannt.

Spannend, schwierig und sehr lohnenswert zu lesen!

Patmos, ISBN 978-3-843-60075-0, Preis 24, 90 Euro

 

Nach oben