Karl Wallner: Das Fest der Liebe

Eigentlich beneide ich den Zisterzienserpater Karl Wallner. Er sitzt hinter dicken Klostermauern und beobachtet uns, wie wir Jahr für Jahr schon Wochen vor Weihnachten beginnen das große Fest vorzubereiten. Oft merken wir nicht, wie inhaltslos es doch geworden ist.

Manche, so Wallner, glauben die Kirche möchte dieses Fest für sich in Beschlag nehmen und haben keinen blassen Schimmer vom Geburtstag Jesu. In wohlgefeilten Sätzen, wirft der Pater uns Sachen vor, die den Tatsachen entsprechen. Im Alltagstreiben ist Jesus längst auf der Strecke geblieben.

Karl Wallner bleibt aber nicht beim Jammern stehen. Er konfrontiert uns erneut mit der Weihnachtsbotschaft. Er macht klar, dass es nie zu spät ist Weihnachten mit den Inhalten zu feiern, die eigentlich seit 2000 Jahren dorthin gehören.

Ein kleines, dünnes Büchlein mit einer starken Botschaft!
 
Pattloch, ISBN 978-3-629-02278-3, Preis 10,00 Euro

Nach oben