Helge Hesse: Bilder erzählen Weltgeschichte

 

Das Cover dieses Buches ist irreführend, weil es nicht klar auf den ersten Blick vermittelt um was es dem Autor in seinem Buch geht. Neben der Vermittlung von Geschichtswissen ist es das Besondere in diesem Buch, dass alle historischen Ereignisse gemalt dargestellt sind. Selten sind es sehr bekannte Gemälde, oft Gemälde die bislang noch nicht so viele Menschen sahen.

Zu Zeiten, da es noch keinen Fotoapparat gab, blieb einem halt nur das Malen bestimmter großer historischer Ereignisse. Hesse geht weit zurück in die Menschheitsgeschichte und zeigt sehr deutlich den großen Unterschied zwischen den gemalten Bild und dem geschossenen Foto. Das gemalte Bild gibt lediglich wieder was der Künstler sah, welchen Einzelheiten er Bedeutung schenkte. Das einmal geschossene Foto, hält unbestechlich alles fest was die Realität zu bieten hat. So ist dieses Buch ein sehr unterhaltsamer Spaziergang durch die gemalte Menschheitsgeschichte.

Der Philosoph Helge Hesse spaziert mit dem Leser von den frühen Höhlenmalereien Südfrankreichs über weitere interessante Geschichtsstationen und setzt damit dem gemalten Kunstwerk ein besonderes Denkmal

 

DTV, ISBN 978-3-423-28011-2, Preis 24,90 Euro

Nach oben