Anselm Grün, Wunibald Müller:  Wer bist Du, Gott?

 

Egal wieviele Menschen wir fragen würden: "Wer bist Du, Gott?" die Antworten wären so bunt und vielfältig wie es auch die Menschen sind, die da gerade antworten.

Ist Gott der der uns kontrolliert und kleinhalten will oder ist er der barmherzige Vater? Die beiden Autoren des vorliegenden Buches sagen: "Wir erheben nicht den Anpruch, auch nur ansatzweise mehr von Gott zu wissen als andere. Wir beanspruchen für uns auch nicht, im Besitz der Wahrheit zu sein, wenn es um Gott geht."

In sechs Teilen reden die beiden Autoren über Gott: Der Leser erfährt etwas über unterschiedliche Bilder, die wir uns von Gott machen, durch die wir und widerum unser Gottesbild geprägt werden. Wir begegnen dem dreifaltigen Gott, lernen Wege zu ihm kennen: den mystischen, den des Gebets, des Leides . . .

Eine sehr gute Idee des Verlages war es, die Texte im Buch einem Dialog gleich zu schreiben. Der Leser sieht so, welcher der beiden Autoren was gesagt hat und ich fühle mich in das Gespräch hineingenommen und erarbeite mir während des Lesens meinen Standpunkt.

Mit dieser Idee ist es ein sehr persönliches Buch geworden, dass mir nicht von gelehrten Fachleuten präsentiert wird, sondern von Gesprächspartnern auf Augenhöhe.

Die Hoffnung beider Autoren: "Vielleicht regt unser Gespräch dazu an, mit anderen ins Gespräch über Gott  zu kommen oder aber selbst das Gespräch mit Gott aufzunehmen." hat sich bei mir erfüllt.

 

Christian  Döring

 

Kösel, ISBN 978-3-466-36882-2, Preis 17,95 Euro

Nach oben