Rüdiger Penthin: Wenn Kinder um sich schlagen

 

"Wenn Kinder um sich schlagen" muss dies nichts schlimmes sein. Der Kinderarzt Rüdiger Penthin schildert an Hand vieler Alltagsbeispiele woran Eltern oder andere Menschen denen Kinder anvertraut sind feststellen können  welche Reaktionen normal sind und wo etwas aus dem Ruder läuft.

Beim sogenannten Trotzverhalten so Penthin, entwickeln Kinder eigenen Willen, sie versuchen ihre Bedürfnisse durchzusetzen. Der Kinderarzt sagt: "Dieses Verhalten ist natürlich, die Kinder gehen dadurch einen Schritt in Richtung Selbstständigkeit." Zwischen dem was normal ist und dem was als auffällig gilt, lernt man in diesem Buch zu unterscheiden. Penthin stellt an vielen Beispielen sehr schön dar wie es zu Auffälligkeiten bei Kindern kommt und was man als Vater oder Mutter tun kann um auf das Kind beziehungsweise den Jugendlichen einzuwirken um etwas gegen Auffälligkeiten zu tun die im Alltag immer mehr Konflikte nach sich ziehen.

Nachdem der Autor genau analysiert hat was bei gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen schief gelaufen ist, hat er eine ganze Reihe von Vorschlägen was man diesen Kindern und Jugendlichen anbieten könnte. Bei allen guten Vorschlägen die Dr. Rüdiger Penthin hier unterbreitet, scheint mit der den Kindern mehr Zeit zu schenken am wichtigsten und wertvollsten zu sein,  sicher auch weil Zeit heute immer kostbarer wird.

Ganz am Schluß des Buches wird es noch einmal sehr konkret. Der Mediziner stellt Fragen an Eltern die sie sich sehr ehrlich beantworten sollten, vielleicht werden sie damit bereits erste Ursachen von Erziehungsproblemen auf die Spur kommen. Sogar eine kleine Sammlung von einfachen Spielen runden dieses sehr gute Buch ab.

 

Christian  Döring

 

Kösel, ISBN 978-3-466-30827-9, Preis 15, 99 Euro

Nach oben