Gianluigi Nuzzi:  Vatikan AG

 

Wer gern einmal hinter die Kulissen der Glaubenswelt des Vatikan, sozusagen in die harte Finanzwelt des Vatikanstaates hineinschauen möchte, der kommt ab sofort, nicht mehr an diesem Buch vorbei. 

Man muss sich wirklich den Spaß gönnen, und die im Buch abgedruckten Dokumente genau ansehen. Da schreiben alte Männer, die offenbar hochintelligent und gebildet sind, aber dennoch eine beschränkte Sicht auf diese Welt haben. Und die meinen, dass die Außenwelt letztendlich etwas Manipulierbares wäre. Spannend ist deshalb auch die Quelle dieser Informationen.

Da arbeitet ein Geistlicher über lange Jahre innerhalb der Bank, um die Vorgänge aufzuklären, unterstützt aber durchaus in kritischen Situationen eine Politik der scheibchenweisen Aufdeckung der Wahrheit, um dann nach seinem Tod die gesammelte Dokumentation seiner Tätigkeit einem Journalisten zu übergeben. Treu zum System sein ganzes Leben lang, um dann nach seinem Tod noch für den großen Knall zu sorgen. Für mich deutet das darauf hin, dass er wohl zu Lebzeiten keine Chance auf eine Änderung der Verhältnisse sah. Und darauf, dass den Insidern der Mut fehlte, etwas zu ändern.

Hat man dieses Buch gelesen, denkt man einen Krimi bewältigt zu haben, aber die beschriebene Welt in diesem Buch ist Realität. Und die, die diese Welt regieren, für sie verantwortlich sind, haben an Aufarbeitung kein Interesse. Das ist meine klare Meinung nachdem ich dieses Buch gelesen habe.

Christian  Döring

 

Ecowin, ISBN 978-3-902404-89-3, Preis 22,50 Euro

 

http://www.amazon.de/dp/3902404892/ref=s9_simh_gw_p14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=002H283CCCJM670G768H&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128

Nach oben