Steve Toltz: Vatermord und andere Familienvergnügen

 

Der in Paris lebende und in Australien geborene Steve Toltz, hat mit diesem Buch ein Werk vorgelegt, dass gute Chancen hat ein Renner zu werden. In über 20 Sprachen ist das Buch bereits erschienen und überall sind die Kritiker voll des Lobes. Was ist dran an diesem beinah 800 - Seiten - Wälzer ?

Wir lernen Jasper Dean und seine Familie kennen. Statt Familie könnte man wohl getrost Chaotensippe sagen. Jasper überlegt viele Seiten lang wohin er mit seinem Vater soll. "Ich bin dafür, Terry Dean in die psychiatrische Klinik in Portland zu schaffen, wo sich ein Team von Psychiatern um sein brutales, asoziales Verhalten kümmern soll." Das sagt Dean über seinen Vater. Sehr gut verstehe ich Dean, ich möchte so einen schrägen Vater nicht geschenkt haben.

Manchmal denkt der Sohn sogar über Mord nach, deshalb auch der vielleicht etwas verwirrende Titel des Buches. Das Cover finde ich einfallsreich und genau den Inhalt des Buches treffend. Die Vater - oder auch Königskrone und das Herz werden durch einen Stab oder ist es gar ein Mordinstrument durchstoßen. Dean ist ebenso zerrissen. Ständig steht er zwischen seinem Vater und dessen Bruder. Onkel Terry ist zwar ein Verbrecher, aber eben ein beliebter und auch liebenswürdiger Verbrecher. Manchmal tut er mir leid der arme Dean, es droht ihn zu zerreißen.

Und genau diese beiden Pole, auf der einen Seite der moralisierende Vater und auf der anderen der Verbrecher, lassen aus dem Familienroman ein Phänomen für die Gesellschaft werden. In der Person des Jasper Dean steckt garantiert jeder Leser, jeder der ehrlich ist zu sich selbst wird sich zumindest ansatzweise wiederfinden. Das ist der Grund warum keiner Angst vor diesem Wälzer haben sollte, er ist so kurzweilig, auch humorvoll, dass er sich sehr schnell liest und ich am Schluß verwundert war fast 800 Seiten gelesen zu haben.

Eigentlich steckt in diesem Buch alles drin, dass gesamte Leben. Es geht in diesem Buch doch nicht nur um die schrägen Deans. Es geht um uns und um unser Leben. Dieses Buch ist auch eine feine, tiefsinnige Gesellschaftskritik.

Der Autor weiß genau, dass Jasper droht zerrissen zu werden zwischen den beiden Gestalten, so stehen auch wir alle zusammen vor der großen Entscheidungsfrage: Wie weiter mit uns und dieser Erde. Der Autor hat dies literarisch genial umgesetzt. Ich bin glücklich dieses wunderbare Buch gelesen zu haben.

 

Christian Döring

 

DVA, ISBN 978-3-4210-438-94, Preis 22,95 Euro

 

http://www.amazon.de/Vatermord-andere-Familienvergn%C3%BCgen-Steve-Toltz/dp/3421043892/ref=cm_cr_pr_product_top

Nach oben