Alexander Korittko/Karl Heinz Pleyer:  Traumatischer Stress in der Familie

 

Auf dieses Buch haben viele schon lange gewartet. Kinder stehen im Mittelpunkt. Genau gesagt Pflegekinder mit traumatischen Erfahrungen. Solche Erfahrungen können völlig unterschiedlicher Natur sein: Krieg, Tod eines wichtigen Angehörigen oder auch ein Unfall. Wie mit solchen Kindern in einer neuen Familie umgegangen werden kann zeigen beide Autoren an Hand vieler Praxisbeispiele sehr beeindruckend in diesem Buch.

Beide Autoren haben ihr Buch in zwei Teile eingeteilt. Zum einen in den Stress der von außen auf so eine Familie wirkt und zum anderen auf den Stress der sich innerhalb der Familien entwickelt, beides beeinflußt grundlegend das Wohlbefinden des betreffenden Kindes.

Beide Experten stellen klare Regeln im Umgang mit dem Stress auf. Weisen aber auch daraufhin, dass allgemeingültige zeitorientierte Angaben nicht gemacht werden können, weil jeder Mensch sein eigenes Tempo in der Bewältigung von Stress, sei es nun der Tod eines Angehörigen oder andere schlimmer Erfahrungen hat. Dieses Buch lebt besonders durch seine Praxisnähe. Die Autoren geben eine Fülle an Beispielen aus ihrer langährigen Arbeit preis, die zeigen wie schwierig ihre Arbeit ist, die aber auch zeigen wie wichtig sie ist.

Vielen Therapeuten und Studenten wird dieses Buch eine wichtige Hilfe sein, beim verstehen von Kindern mit schweren traumatischen Erfahrungen und bei der Bewältigung ihrer oftmals sehr schwierigen Situation. Aber dieses Buch kann auch von von Pflegeeltern gelesen werden. Sie werden an Hand der vielen lebendig geschilderten Beispiele sehr viel an Zusammenhängen erfassen, die in der täglichen Routine oftmals untergehen.

 

Christian  Döring

 

www.v-r.de

 

Vandenhoeck & Ruprecht, ISBN 978-3-525-40207-8, Preis, 29,90 Euro

http://www.amazon.de/gp/product/3525402074/ref=s9_simh_gw_p14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=1K5X6J3V4G3TRC45WQ1Y&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128

 

Nach oben