Viveca Sten:  Tödlicher Mittsommer

 

Eigentlich ist das doch paradox, so eine herrliche schwedische Sommerinsel und grad von dort kommen die besten Krimis.

Interessant ist es wenn der Leser, hin und wieder zumindest, mehr als Ermittler Andreasson weiß. Eine Leiche wird an Land gespült. Noch ist nicht klar ob es sich um ein Mordopfer handelt. Noch ahnt auch niemand, dass noch mehr Leichen in diesem Krimi eine Rolle spielen werden.

Kommissar Andreasson hat das Zeug dazu Held einer ganzen Reihe von Kriminalfällen zu werden. Aus seinem Privatleben verrät die Autorin sehr viel und der frisch geschiedene Andreasson trifft zufällig hier auf der Insel seine Jugendfreundin wieder.

Passend für einen schwedischen Krimi ist auch das Umfeld in der der Kommissar bei seinen Ermittlungen landet. Geht es nun um Alkoholschmuggel, Geld oder . . . ?

Dieser Krimi ist  - trotz dreier Leichen -  nicht der blutrünstige Krimi und dies ist auch gut so. Es ist ein Krimi der sich Zeit lässt für die Schönheiten der schwedischen Landschaft und es ist ein Krimi der neugierig macht auf einen nächsten Fall mit Kommissar Andreasson.

 

Christian  Döring

 

Kiepenheuer und Witsch, ISBN 978-3-462-04073-9, Preis 14, 95 Euro

 

Nach oben