Lutz von Werder/Barbara Schulte - Steinicke:  Schreiben von Tag zu Tag

 

Es ist ein Trugschluß zu glauben, die Zeit des Tagebuchschreibens wäre vorbei. Im Gegenteil sie geht gerade einer Zeit der Hochkonjunktur entgegen. Da kommt dieses Buch, geschrieben von zwei Profis, gerade recht.

Allerdings so einfach drauf - los - zuschreiben empfiehlt sich nicht in jedem Falle. Dieses vorliegende Buch stellt nicht nur Schreibtechnicken vor, es erklärt auch für jeden verständlich verschiedene Formen von Tagebüchern. Sei es das literarische, selbsttherapeutische, oder das philosophische Tagebuch, hier werden Merkmale eines jeden gut benannt und vor allem kommen in diesem Buch auch Stimmen zu Wort die bereits Erfahrungen gemacht haben beim Tagebuch schreiben.

Für jemanden der ernsthaft überlegt ein Tagebuch zu beginnen, sollte sich auch die Frage stellen, schreibe ich allein oder in einer Gruppe. Beide Varianten haben Vor - und auch Nachteile, hier werden sie benannt. Wie man sich entscheidet, hängt sicher vom Typ des künftigen Autoren ab.

Dies Buch ist eine sehr praxisbezogene Arbeitsanleitung. Schreiben ist harte Arbeit, jeder Tagebuchschreiber, egal für welche Form des Tagebuchs er sich auch entscheidet, wird das zu spüren bekommen. Tagebuch schreiben ist immer auch sich selbst erkunden und finden. Auch darauf gehen die beiden Autoren sehr gut ein.

 

Christian  Döring

 

Walter Verlag, ISBN 978-3-530-50623-5,Preis 16,00 Euro

http://www.amazon.de/Schreiben-von-Tag-kreativen-Begleiter/dp/3491401380/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1272880495&sr=8-1

 

 

Nach oben