Thomas Brock: Schlachtfeld - Archäologie

Kriege gehören ganz sicher nicht zu den menschlichen Meisterleistungen, egal ob in der Geschichte oder Gegenwart. Und dennoch ist es spannend mit Hilfe der Schlachtfeldarchäologie genau hinzuschauen was damals geschah und vor allem was heute an Fundstücken aus jener Zeit noch Auskunft geben kann.

Bedenkt man wie jung gerade dieser Wissenschaftszweig ist, ist es doch äußerst erstaunlich wieviel bereits zu Tage gefördert wurde, nicht nur an Fundstücken, sondern auch aus daraus reslutierendem Wissen. Speziell beschäftigt sich dieses Buch mit folgenden Kriegen:

Die Toten aus dem Tollensetal
Kalkriese und die Varusschlacht
Römer am Harz
Die ungeschriebenen Kriege
Vom Frühmittelalter zur Neuzeit
Der Dreißigjährige Krieg
Zwischen Dreißigjährigem Krieg und Französischer Revolution
Die Napoleonischen Kriege
Die größte Schlacht nördlich der Elbe
Die Kriege des 20. Jahrhunderts

Es ist gerade die Weite dieses Wissenschaftszweiges die fasziniert. Themen sind unter anderem natürlich Waffen, aber auch Skelette, Massengräber und allgemeinde Funde aus Heerlagern die in ihrer Gesamtheit ein Bild über einen Krieg ergeben der seit Jahrhunderten bereits Geschichte ist, aber dennoch durch neue wissenschaftliche Methoden ein mehr an Wissen ergeben oder mitunter ein Korrigieren des bisherigen Wissens erforderlich machen.

Äußerst spannend und lesenswert!

Theiss, ISBN 978-3-806-22529-7, Preis 24, 95 Euro

 

Nach oben