William Gay: Ruhe nirgends

 

Eigentlich ist es eine böse Geschichte die William Gay hier erzählt: In einer dunklen Nacht des Jahres 1933 kommt es nach einem Streit zum Mord. In den Wäldern von Tennessee ermordet Dallas Hardins seinen Widersacher Nathan Whiner.

Zehn Jahre später tritt der Sohn von Nathan Whiner in die Dienste von Hardins. Dabei weiß er nicht, dass sein neuer Herr der Mörder seines Vaters ist.. Der großartige Erzähler bringt brutale Geschichten meisterhaft zum Leser um ihnen das tief schwarze in unserer Seele zu zeigen. Allerdings beweisen seine Bücher, dass er den Glauben an die Menscheit nicht verloren hat.

Der Sohn des Nathan ahnt nichts. Aber es gibt einen Zeugen des Mordes. Einst hat er geschworen sich niemals zu erkennen zu geben. Wird er sich daran halten?

 

Christian  Döring

Arche Literatur Verlag, ISBN 978-3-7160-2635-9, Preis 19,90 Euro

 

http://www.amazon.de/gp/product/3716026352/ref=s9_simh_gw_p14_i1?pf_rd_m=A1PA6795UKMFR9&pf_rd_s=center-1&pf_rd_r=07PWWP1Q09S7TYVNC40N&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375193&pf_rd_i=301128

Nach oben