Norbert Heinrich Holl: Normans Geheimnis

 

Wer dieses Buch gelesen hat, der stellt es nicht so einfach ins Bücherregal. Die Geschichte von Adolf und seinem amerikanischen Freund Norman Frauenheimer, geht einem sehr nah. Holl vereinigt auch in diesem Buch wieder meisterhaft mehrere Erzählstränge.

Die Geschichte spielt im Köln der Nachkriegszeit. Aus Adolf dem Jurastudenten und Norman dem amerikanischen Klaviervirtuosen entsteht eine freundschaftliche Beziehung.

Dieses Buch packt so viele Themen und verzettelt sich dabei doch nicht. Da ist zum einen Adolf Kamphoff, der sich beinah wie ein besessener  durch Kirchenbücher liest und darauf wartet einen Juden unter seinen Vorfahren zu finden. Da ist die große Freundschaft zwischen zwei Männern und da ist das auf jeder Seite des Buches zu spürende Thema des deutsch - jüdischen Dialoges. Die Frage steht noch immer im Raum: Wie gehen wir miteinander um, als Menschen und Völker ?

Bis zur letzten Seite des Buches hatte ich auf einen anderen Schluß gehofft, vergeblich. Eines wird deutlich: Auf Herkunft und Rassen kommt es nicht an auf dieser Welt.

 

Christian Döring

Berlin University Press, ISBN 978-3-940432-79-7, Preis 24,90 Euro

 

http://www.amazon.de/Normans-Geheimnis-Norbert-Heinrich-Holl/dp/3940432792/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1271403848&sr=8-1


Nach oben