Milos Urban:   Mord in der Josefstadt

 

Dieser Krimi führt uns in die in der Rückschau uns so gemütlich vorkommende Zeit der K. und K. Monarchie zurück. Die Romanhandlung spielt in Prag am Ende des 19. Jahrhunderts.

In der Josefstadt wird eine Prostituierte nach der anderen tot aufgefunden. Ein junger kranker, gut betuchter Mann beobachtet das Geschehen sehr interessiert.

Der an Tuberkulose erkrankte Adi hat selbst eine Geliebte, die ebenfalls ermordet wird. Jetzt ergreift Adi die Initiative. Er selbst beginnt den Mörder zu jagen.

Viele Juden wohnten zur damaligen Zeit in Prag. Unter ihnen wird der Mörder vermutet. Kleinfleisch, eine hässliche Gestalt aus der jüdischen Mythologie wird verdächtigt . . .

Aber ist Kleinfleisch wirklich der Mörder? Eine weitere Prostituierte wird ermordet aufgefunden. Adi ist dem Mörder dicht auf der Spur. Einzigartig wie Milos Urban die Szene beschreibt in der Adi den Mörder erblickt.

 

Christian  Döring

 

rowohlt, ISBN 978-3-87134-675-0, Preis 19, 95 Euro

 

 

Nach oben