Lawrence von Arabien

 

Erstaunlicherweise ist der Begleitband zur Sonderausstellung "Lawrence von Arabien" nicht mit Bildern überladen. Will man sich der Person Thomas Edward Lawrence annähern, ist dies von großem Vorteil.

Die noch heute in Großbritanien und selbst im Nahen Osten bekannte Person ist noch immer von Geheimnissen umrankt. Zunächst wird im Buch über einige Seiten eine Art Lebenslauf versucht. Es wird beschrieben, wie die Familie Lawrence 1894 von Frankreich kommend nach England zurückkehrt und sich in Langley Lodge niederlässt.

Thomas Edward wächst im Kreise seiner vier Brüder in einem tief religiösen Haus auf. Der hochbegabte Th. E. absolvierte 1910 die Universität Oxford. Schon damals war seine Liebe zu Arabien grenzenlos.

Bis heute gilt Th. E. als äußerst widersprüchlicher Held, egal ob in Europa oder dem Nahen Osten. Sein Mythos war Ausgangspunkt zu literarischen auch filmischen Werken. Oft allerdings haben diese Werke nicht viel mit dem realen Th. E. zu tun.

Aus wissenschaftlicher Sicht versuchen nun sowohl die Ausstellung, als auch der  vorliegende Begleitband sich Th. E. so dicht wie möglich zu nähern. Die vielen Facetten der Person sind sehr übersichtlich beschrieben. Unter anderem in diesen Kapiteln:

Archäologie im Orient

Arabische Revolution

Die sieben Säulen der Weisheit

Soldat - Intellektueller - Techniker

Ein mehrseitiges Quellen - und Literaturverzeichnis gibt dem interessierten Leser die Möglichkeit, sich über vorhandene Materialien zu orientieren. Wer einmal von der Faszination des geheimnisumwitterten Lawrence von Arabien ergriffen wurde, für den wird dieses Buch zwar ein genialer Einstieg in das Thema sein, vielleicht wird er sich jedoch noch weiter informieren wollen.

 

Christian Döring

 

Philipp von Zabern, ISBN 978-3-8053-4243-8, Preis 34, 90 Euro

 

Nach oben