Wilfried Hartmann:   Karl der Große

 

Eine kleine aber sehr feine, weil auch für interessierte Laien sehr gut lesbare Biografie, ist nun im Kohlhammer Verlag erschienen.

Professor Hartmann aus Tübingen skizziert in seinem Buch Karl den Großen in all seinen Facetten. Sei es als Richter, Förderer der Forschung und Wissenschaft, aber er scheut sich auch nicht Karl als den Eroberer darzustellen, der er eben auch war. Diese Feldzüge waren aber die Vorraussetzung für ein geeinigtes Reich.

Das Inhaltsverzeichnis ist sehr übersichtlich gestaltet. Das heißt der interessierte Laie oder auch der wissbegierige Student, findet sofort an Hand des Inhaltsverzeichnisses wo er welche Information bekommt.

Im 10. Kapitel beispielsweise beleuchtet der Autor Karl den Großen und sein Verältnis zur Kirche. Ob es nun um die innere Christianisierung im Reich oder um seine Beziehung zum Papst geht, wir bekommen einen guten Überblick.

Weitere Themen dieses Buches sind: Herkunft, Kindheit, Teilung des Reiches, Ehe und Lebensführung, wie regierte er?, das Frankenreich und seine Nachbarn, Nachleben in politischer Hinsicht.

Wer dieses Buch mit Stammtafel und einigen Bildern gelesen hat, der weiß Karl den Großen einzuordnen und hat einen wichtigen Mann der Geschichte kennengelernt.

 

Christian  Döring

 

Kohlhammer, ISBN 978-3-17-018068-0, Preis 19, 90 Euro

Nach oben