Raich / Dolan:  Jenseits der Komfortzone

 

Eigentlich sehnen wir uns doch alle nach möglichst viel Komfort. Sie etwa nicht? Und dann lese ich in diesem Buch noch, es sei für alle: "die bereit sind, die Komfortzone zu verlassen." Während ich noch überlege ob ich dazu bereit bin, blättere ich auch schon im Inhaltsverzeichnis:

Einleitung

Kernthemen einer nachhaltigen Zukunft

(Gesellschaft, Politik, Umwelt, Religion, Kunst)

Lösungsansätze

Auf dem Weg zu sozialem Unternehmertum und Innovation

Zeit zum Handeln

(Zusammen - oder Durchbruch, Was ist mit Ihnen? Eine neue Wirklichkeit)

Dieses unbequeme Zukunftsbuch hält sich nicht lange bei der Beschreibung des Ist - Zustandes unserer Erde auf. Es geht erstaunlich weit darüber hinaus und schärft den Blick des Lesers weg von den bislang so geliebten Autoritäten, denen wir immer so gern Schuld zuschieben konnten oder auch unsere Verantwortung überlassen haben.

Mit sehr eindrücklichen Worten steht da geschrieben: "Wir müssen aufhören, so zu tun, als gäbe es keine Krise. Verlassen Sie die Komfortzone! Rücken Sie ab von dem Irrglauben, Sie könnten sowieso nichts bewirken!"

Die beiden Autoren dieses Buches machen uns sehr deutlich, es gibt kein weiter so von uns Menschen auf unserem Planeten. Und sie beziehen dabei alle politisch - kulturellen Themen in ihr Nachdenken ein. Mit Tabellen und Grafiken verdeutlichen sie ihre Aussagen und bieten eine fundierte Grundlage für einen Austausch wie ganz konkret das Verlassen der Komfortzone aussehen kann.

Dieses Buch malt nicht schwarz, aber es macht in allem Ernst sehr deutlich, dass ein weiter so für uns alle tödlich wäre.

 

Christian  Döring

 

Vandenhoeck & Ruprecht, ISBN 978-3-525-40352-5, Preis 29, 90 Euro

 

 

Nach oben