Karl - Heinz Ott:  Ins Offene

Die Mutter hat nicht mehr lange zu leben und der Sohn kehrt zurück an den Ort seiner Kindheit. Tausendfach geschieht das immer wieder, jedoch kann Karl - Heinz Ott das Sensible dieser Stimmung so gut einfangen, das der Leser das Buch in seinen Händen behält.

Das Verhältnis zwischen Mutter und Sohn, der unehelich zur Welt gekommen ist, ist gespannt. Sie fürchtet von ihm genauso verraten zu werden wie von seinem Vater, der die Abtreibung des Kindes wollte. Aber sie lies sich darauf nicht ein.

Ott beschreibt die letzten Tage der Mutter und die Erinnerungen, des Sohnes an die katholisch geprägte Jugend, die bestimmende Großmutter und die Veränderungen im Dorf.

Dieses Buch ist eines von der stillen Sorte. Wer seine Eltern bereits begraben musste, der wird dieses Buch verstehen.

 

Christian  Döring

 

dtv, ISBN 978-3-423-13868-0, Preis 8,90 Euro

http://www.amazon.de/gp/product/3423138688/ref=s9_simh_gw_p14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=16HPDTZP9C5JJVHXB28K&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128

 

 

Nach oben