Joshua Ferris.  "Ins Freie"

 

Nichts im Leben ist sicher, selbst wenn es noch so sicher scheint. Tim und seine Familie müssen dies selbst erleben.

Dieser atemberaubende Roman lässt aus einem erfolgreichen New Yorker Anwalt einen kranken Mann werden, dem der Leser sein ganzes Mitleid zuteil werden lässt.

Immer wieder befällt Tim diese vernichtende, namenlose Krankheit die den Anwalt dazu bringt hinauszulaufen und so lange zu rennen bis er vor lauter Erschöpfung zusammenbricht.

Tim lebt immer mehr in seiner zwanghaften Krankheit, verlässt eines Tages alle gesellschaftlichen Zwänge, Bindungen bestehen nicht mehr . . .

Dieser Roman ist nicht nur der Abgesang unserer Gesellschaft, er verschafft dem Leser noch lange einen bitteren Beigeschmack. Er lässt den Leser über die Gesellschaft nachdenken, auch über Krankheit und das Auffangen des Schwachen neben uns.

Sehr einfühlsam schreibt Joshua Ferris über das Leben in der modernen Gesellschaft. Ferris lässt eine Familie kaputt gehen um seinen Lesern bittere Realitäten vor Augen zu halten.

Christian  Döring

 

Luchterhand, ISBN 978-3-630-87297-1, Preis 19, 99 Euro

Nach oben