G.K.Parsons:  Im Schatten des Sonnenkönigs

 

Dieser Roman führt in das 17. Jahrhundert, direkt zu Ludwig XIV. Der katholische Sonnenkönig geht immer mehr auch gewaltsam gegen die Hugenotten im eigenen Land vor.

Madeleine war einst die Jugendfreundin des Königs. Heute ist sie Ehefrau eines protestantischen Lehnsherren und Mutter von drei Kindern.

Königliche Dragoner kommen auf ihr Gut, quartieren sich bei ihr ein und verbrennen die Bücher des Reformators Johannes Calvin. Da ergreift Madeleine die Initiative. Sie reist zum Sonnenkönig nach Versailles.

Wird sie Ludwig dazu bewegen können, dass er schützend seine Hand über ihre Familie hält? Überstürzt reist sie nach einem Treffen mit Ludwig wieder aus Versailles ab.

In ihrem Debütroman hat C.K.Parsons ein lebendiges Bild jener Zeit gezeichnet. Ihr Roman ist nicht nur ein historischer, farbig und atemberaubend bringt uns die Autorin den Kirchenkampf und die Glaubenskämpfe die die Hugenotten vor 400 Jahren zu bestehen hatten, bis in unseren Lesesessel. Sehr gut ist es ihr gelungen Einzelschicksale zu beschreiben und dennoch nicht den Blick für das Wesentliche der Historie zu verlieren.

 

Christian Döring

Gerth Medien, ISBN 978-3-8659-1460-6, Preis 16,99 Euro

 

 

Nach oben