Roger Scruton:  Ich trinke, also bin ich

 

Ob wirklich Wahrheit im Wein liegt versucht der bekannte Philosophieprofessor Roger Scruton herauszubekommen.

Auf leicht süffig - amüsante, aber auch zugleich philosophisch - tiefgreifende Art nähert sich der Autor dem Thema Wein. Er beleuchtet alle Facetten die der Rebensaft in den letzten 2000 Jahren hat erkennen lassen.

Allein das Vorwort macht die Bandbreite deutlich die das Thema Wein abdeckt. Roger Scruton schreibt: "Es wendet sich an Gläubige wie Atheisten, an Christen gleichermaßen wie an Juden, Hindus und Moslems, an alle denkenden Menschen, die ob der Freuden der Meditation den körperlichen Genüssen nicht abhold sind."

Erkennbar wird sogleich, Wein hat ein verbindendes wie trennendes Element. Nehmen wir allein das heilige Abendmahl. Der Wein als Symbol für das Blut Christi bringt evangelische Christen vor den Altar, schmiedet sie zusammen, trennt sie jedoch noch immer messerscharf von ihren katholischen Schwestern und Brüdern.

Dieses Buch, dass keinesfalls ein Weinführer sein möchte, macht jedoch auf sehr umfassende Art mit dem Rebensaft bekannt, dass uns Menschen seit Jahrtausenden begleitet und lässt uns dieses Getränk ganz bewusst als Kulturgut wahrnehmen.

 

Christian  Döring

 

Diederichs, ISBN 978-3-424-35044-9, Preis 19, 99 Euro

Nach oben