Ute Susanne Werner (Hrsg.):  Ich krieg mich nicht mehr unter Kontrolle

 

"Wer im Einsatz war, egal wo, und nach Hause zurückkommt und sagt: Alles ist wie vorger, es hat sich nichts verändert - der lügt. Das gibt es nicht." Mit diesem Satz sind wir mitten drin im vorliegenden Buch.

20 Heimkehrer der Bundeswehr schreiben in diesem Buch ihre traumatischen Erlebnisse nieder, die sie nicht allein bewältigen können. Egal durch was sie traumatisiert wurden: das Gefühl der Machtlosigkeit, der Anblick zerrissener Leiber oder die ständige Bedrohung durch Bombenanschläge und Attentate, die Soldaten brauchen fachmännische Hilfe und sie brauchen eine informierte und aufgeklärte Öffentlichkeit. Heute geht man davon aus, dass die Zahl der Traumatisierten bereits weit höher als die der Schussverletzten ist.

Die Herausgeberin dieses Buches hat mit Kriegsheimkehrern aus Afghanistan und dem Kosovo gesprochen. Es ist ein Skandal wie unwissend die deutsche Bevölkerung noch heute dieser Problematik gegenüber ist. Der weit größere Skandal allerdings ist, das vieles der Öffentlichkeit von offizieller Seite vorenthalten wird.

Dieses Buch spricht Tacheles. Dieses Buch ist notwendig um das wahre Gesicht eines nicht gewollten Krieges und seiner Folgen zu erkennen.

Christian  Döring

 

Fackelträger, ISBN 978-3-7716-4438-3, Preis 19, 95 Euro

 

Nach oben