Eike Bohlken/Christian Thies (Hrsg.): Handbuch Anthropologie

 

Was ist der Mensch? So möchte ich fragen wenn ich das Stichwort Anthropologie höre. Wissen in kompakter Form, gut sortiert und übersichtlich präsentiert, vermittelt das vorliegende Handbuch der Anthropologie.

Mit 15 Klassikern beginnt das Buch. Wohl sortiert nach den Namen der Klassiker werden ihre besonderen Themen vorgestellt. Bei Sigmund Freud sind das selbstverständlich: Das Unbewusste - Der Traum - Die Sexualität - Der Todestrieb - Eine Anthropologie des Politischen und die jüdische Religion.

Hat der Leser die Klassiker gut studiert wird er keine Probleme mit dem nächsten Teil des Buches haben. Dort werden einzelne Ansätze der Anthropologie vorgestellt. Wo beispielsweise kommt der Behaviorismus her und warum ist dieser Ansatz in der Anthropologie noch heute wichtig? Studenten und interessierte Laien werden nach wenigen Seiten Bescheid wissen. In gut verständlicher Sprache, die praxisnähe zeigt, ist hier alles gut definiert.

Dies gilt auch für den großen Teil der Begriffesammlung. Von Aggression über Macht bis hin zu zoon politikon werden hier auf jeweils 3 bis 4 Seiten 41 wichtige Begriffe der Anthropologie beschrieben.

Dieses Handbuch wird Studierenden eine sehr gute Hilfe sein. Darüber hinaus haben die Herausgeber es geschafft, auch den Laien im Blick zu behalten. Auch er wird den Beiträgen im Buch gut folgen können.

 

Christian  Döring

 

J.B. Metzler, ISBN 978-3-476-02228-8, Preis 49,95 Euro

 

http://www.amazon.de/Handbuch-Anthropologie-Mensch-zwischen-Technik/dp/3476022285/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1272980834&sr=8-1

Nach oben