Wolfgang Michalski:  HAMBURG  -  Erfolge und Erfahrungen in der globalisierten Welt

 

Nach wie vor ist die Hansestadt Hamburg ein Publikumsmagnet und das nicht nur was die Zahl der Touristen angeht. Auch in wirtschaftlicher Hinsicht ist Hamburg heute eine Stadt auf der Höhe der Zeit und eine Stadt die zu den Gewinnern der Globalisierung zählt.

Warum das so ist beschreibt Professor Wolfgang Michalski unterhaltsam, aber zugleich auch mit  wissenschaftlich fundierter Gründlichkeit. Für Historiker, Kommunalpolitiker und Wirtschaftsfachleute wird dieses Buch zu einer Fundgrube werden können.

Der Autor geht zunächst auf den Begriff "Globalisierung" ein und weist darauf hin, dass es diesen Begriff wohl erst seit rund 20 Jahren gibt. Das was er allerdings ausdrücken soll gibt es seit über 4000 Jahren. Deshalb beginnt Wolfgang Michalski sein Buch auch mit einer Rückschau weit in die Geschichte. "Von den Anfängen der Globalisierung bis zum Mittelalter" überschreibt er sein erstes Kapitel und macht den Weg Hamburgs zur bedeutenden Hansestadt deutlich.

Der Leser lernt Hamburg im Kolonialzeitalter und zur Zeit der industriellen Revolution kennen um sich dann dem Hamburg der heutigen Zeit zu nähern. Hier benennt Michalski dann klipp und klar die Herausforderungen für die Wirtschaftspolitik vor der die Stadt in der Gegenwart steht. Der Autor hat sich sehr genau in der Welt unter den Gewinnern und Verlierern der Globalisierung umgeschaut, er weiß worauf es ankommt.

Für Hamburg sieht Wolfgang Michalski große Chancen in der Zukunft . Wenn es der Hansestadt auch weiterhin gelingt bewährtes zu bewahren und sich den Herausforderungen von Wirtschaft und Gesellschaft stellt, dann stehen der Stadt auch in der Zukunft alle Tore offen.

Mit diesem Buch legt der Autor eine sehr genaue Biografie der Stadt Hamburg vor. Lobt positives und verschweigt nicht negatives. In seiner Hamburg - Analyse zeigt er sehr deutlich, wie man Gewinner oder Verlierer der Globalisierung wird.

 

Christian  Döring

 

www.murmann-verlag.de

 

Murmann Verlag, ISBN 978-3-86774-017-3, Preis 36,00 Euro

 

Nach oben