Elisabeth Mittelstädt:  Größer als meine Träume

Angst hatte Elisabeth Mittelstädt als sie 1963 die 400 Meter über die Berge nach Österreich kriecht. Mit 17 Jahren hat sie sich einem Fluchthelfer anvertraut um dem Kommunismus zu entfliehen. Als beide Angst bekommen, sagt der Fluchthelfer: "Du glaubst doch an Gott! Dann rede jetzt mit ihm."

Als Leser werde ich in diesem Buch von zwei Erzählebenen hin - und hergerissen. Spannend erzählt Elisabeth Mittelstädt aus ihrem Leben. Sie legt Rechenschaft ab und sie will sich ganz bewußt mitteilen. Auf der anderen Seite benutzt sie herrliche Bilder in ihren Lebensbeschreibungen und weist auf die Wichtigkeit hin, dass viele Menschen aus ihrem Leben erzählen sollten. Stellenweise nimmt die Autorin sich selbst zurück, um Gottes Eingreifen in den Alltag noch sichtbarer werden zu lassen.

Elisabeth Mittelstädt erzählt aus ihrer ungarischen Heimat und zieht Resümee. Sie weiß zu erzählen und zu begeistern. Dabei erzählt sie nicht als prominente Dame und Mitgestalterin des christlichen Pressewesens. Sie erzählt als Frau, die in ihrem Leben viele Erfahrungen mit Gott und den Menschen gemacht hat, diese will sie weitersagen. Sehr ausführlich und hilfreich fordert die Autorin ihre Leser auf: "Erforschen Sie ihre eigene Geschichte". Sie weist auf die Wichtigkeit erzählter Geschichten hin und ist überzeugt davon, dass diese Geschichten "große Heilung und Freiheit bewirken."

Besonders beeindruckt mich diese so völlig aus dem Rahmen fallende Lebensgeschichte an den Punkten, an denen Elisabeth Mittelstädt sich nicht zu prominent und zu gut dafür ist, über eigene Schwächen und Fehler zu schreiben. Als ihr Vater starb hat er kurz zuvor gebeichtet und um Vergebung für den vielen Ärger gebetet, den er durch seine Trinkerei über seine Familie gebracht hat. Der Autorin schien dies auf den ersten Blick ein zu leichter Weg zu Gott zu sein, aber sie revidierte ihre Meinung.

Die Autorin Elisabeth Mittelstädt war ihr ganzes Leben lang auf der Suche. Immer ging es ihr um die Wahrheit, die Freiheit und um Gott. Ihr Buch ist ein Glaubenszeugnis geworden, das es lohnt gelesen zu werden. Die Autorin ermuntert ihre Leser ebenfalls aus ihrem  Leben zu erzählen.

 

Gerth Medien, ISBN 978-3-86591-583-2, Preis 16, 99 Euro

Nach oben