Gertrud Höhler:  Götzendämmerung

 

Geld - Geld - Geld regiert die Welt und wird immer noch wichtiger, erst recht nach der gerade überstandenen Weltwirtschaftskrise in der unsere großen Banker Milliardensummen vernichteten.

Die Wichtigkeit des Geldes liegt vielleicht darin, dass ich mit ihm scheinbar alles machen kann. Ehre, Geltung, Ruhm, Aufmerksamkeit, Anerkennung, Glück - "Das alles gibt es doch gar nicht ohne Geld. Wer ist schon wichtig ohne Geld? Wen verehren wir, wenn er arm ist?" fragt die Autorin. Für den Glauben an das liebe Geld scheint uns kein Opfer zu teuer zu sein, selbst wenn es sich um hohe Werte handelt. In diesem Falle ist unser Glaube groß.

Die Autorin dieses Buches, die auch Beraterin in Wirtschaft und Politik ist meint: "Auch die Religion stellt den Glauben in die Mitte, nicht den Verstand. Das Versprechen, für diesen Glauben aus Produkt höher belohnt zu werden als in jeder normalen Geschäftsbeziehung, wo man Qualitätsbeweise verlangt und erhält, gleicht dem Heilsversprechen des Christentums, das allein den Glauben, nicht die Taten zu belohnen verspricht." Höhler macht mutige aber nachvollziehbare Aussagen: "Die Rendite für Gläubige ist mit keinem Angebot der Märkte zu vergleichen. Dasselbe versprechen auch die Anbieter von Derivaten und komplizierten Mixturen in ihren Fonds. Auch ihre Heilsversprechen übertreffen alles, was der Markt zu bieten hat."

Für Gertrud Höhler ist unser derzeitiger Geldrausch ein Symptom unserer kranken Gesellschaft. Sie sucht nach Wegen wie die zur Zeit gefesselte Ethik befreit und auf die Tagesordnung unserer Gesellschaft gesetzt werden kann.

Die Autorin ist eine der wenigen die noch Visionen hat. Sie erklärt: "Ethik ist Chefsache". Dabei wird sie nicht müde die Vorteile einer Welt aufzuzählen in der die Ethik regiert: "Ethik reduziert Misstrauen, weil sie Nähe schafft", "Ethik ist ein Vertrauensgenerator" schreibt sie.

In der Welt der Diktatur der Ethik sind wir längst nicht angekommen, aber solange es Menschen wie Gertrud Höhler gibt, die mit ihren Visionen neue mögliche Wege aufzeigt, hat die Menschheit noch Hoffnung.

 

Christian  Döring

 

Heyne, ISBN 978-3-453-17796-3-, Preis 19,99 Euro

Nach oben