Borstell / Hasselhorst:  Ein Garten für alle Jahreszeiten

Sieht man die herrlichen Fotos von Gärten in diesem Buch, regt sich so etwas wie Neid in mir. Was mich beeindruckt ist nicht die Vielzahl von farbenprächtigen Blüten im Frühjahr, es sind vielmehr die vielen vielen unterschiedlichen Grüntöne in den oft kunstvoll angelegten Gärten.

Dabei sind es nicht einmal die Gärten mit unendlichen Weiten. Die Macher des Buches gehen vom Garten mit Normalgröße aus, da ist auch der Vorgarten eines alten Bauenhauses ein gewachsenes Kunstwerk.

Das Buch ist zum einen in die vier Jahreszeiten eingeteilt. Das Herbstkapitel "Von der Schönheit des Vergehens" beispielsweise, benennt nicht nur besonders im Herbst imposante Pflanzen, es weist auch auf die Schönheit von Kletterpflanzen wie dem Hopfen hin, wenn man ihm nur die Möglichkeit dazu gibt.

Bekannte Schnittblumen sucht der Leser in diesem Buch vergeblich. "Erlesene Pflanzen" wie Baumspinat, Wiesenknopf und das namenlose Akelei finden hier Erwähnung.

Auch der hohen Kunst des Beschneidens ist ein extra Kapitel gewidmet. Wie erziehe ich Buchsbaum, Buchenbäume und Hecken so, dass sie meinen Geschmack finden? Wertvolle Tipps finden sich in diesem Buch.

Ganz speziell für Gartenfreunde die am Gestalten mit Weide Freude haben, enthält das letzte Kapitel praktische Anregungen wie aus diesem natürlichen Material geschützte Sitzecken oder auch Figuren hergestellt werden können.

Für jeden Laien gut verständlich geschrieben, enthält dieses Gartenbuch zahlreiche Gestaltungsideen für das ganze Jahr. Besonders empfehlenswert ist es, weil wirklich alles umsetzbar scheint.

 

Christian  Döring

 

DVA, ISBN 978-3-421-03775-6, Preis 19,99 Euro

Nach oben