Mark Twain:  Meine Weltreise nach Indien

Francis Leopold McClintock: Die Reise der "Fox" im Arktischen Eismeer

 

Die Verbreitung historischer Reisebücher hat sich der Verlag auf die Fahnen geschrieben. Und wieder sind jetzt zwei Reisebücher erschienen, die sowohl vom äußeren als auch vom Inhalt sehr ansprechend sind.

Das große amerikanische Erzählergenie Mark Twain ist eben nicht nur der Schöpfer eines gewissen Tom Sawyer, sondern auch ein vielreisender und gefeierter Dichterfürst. !895 brach er zu seiner Weltreise auf. Humorvoll und schwarfzüngig liegen nun erstmals seine Reiseerlebnisse ungekürzt der Leserschaft vor. Indien hatte es Twain besonders angetan. Seine Beobachtungen sind so lebendig, als nähme er den Leser mit auf die große Fahrt.

Ein ganz anderes Ziel hatte Francis Leopold McClintock. Ihm gelang 1857 der endgültige Beweis, dass "Erebus" und "Error" in  den Eiswüsten des kanadisch - arktischen Archipels gescheitert waren und John Franklin und seine Schiffsmannschaften einen entsetzlichen Tod erlitten hatten.

Wen also das Fernweh plagt, sollte es mit diesen historischen Reisebüchern versuchen. Sie bilden und weiten den Blick.

 

Christian  Döring

 

www.marixverlag.de

http://www.amazon.de/gp/product/3865398154/ref=s9_simh_gw_p14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=0G71VZCWGFF8JFWQCV73&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128

http://www.amazon.de/Die-Reise-22Fox-22-arktischen-Eismeer/dp/3865398146/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1272291097&sr=1-1

 

 

Nach oben