George Weigel:  Die Wahrheit

 

Oft haben Gläubige, gerade in der katholischen Kirche den Eindruck, ihre Kirche regiere in erster Linie mit Verboten. Das dem nicht so ist meint der bekannte amerikanische Publizist George Weigel.

Der Autor nimmt sich die wichtigsten Kritik - Themen vor, macht eine Art Bestandsaufnahme und legt dann seine Sichtweise der Dinge dar. Spürbar wird dabei die Freiheit, die die katholische Kirche ihren Gläubigen entgegenbringt. Wichtige Fragen die Weigel stellt sind diese:

Ist Jesus der einzige Erlöser?

Macht der Glaube an Gott uns unfrei?

Liberale oder konservative Kirche?

Wo finden wir die "wirkliche Welt"?

Wie sollten wir leben?

Wie sollten wir lieben?

Warum leiden wir?

Und was ist mit dem Rest der Welt?

Ist der Katholizismus demokratietauglich?

Was soll aus uns werden?

Den Gläubigen brennen diese Themen unter den Nägeln. Sie werden all ihren Zweifeln und Fragen in diesem Buch begegnen. Aber Weigel stellt gerade auch in seinem letzten Kapitel fest, dass Glaube ohne Zweifel und Leid unmöglich ist.

Wir haben nur die Wahl zwischen der neuen, schönen, oberflächlichen und zügellosen Welt. George Weigel antwortet:"Die Welt der Heiligen ist eine Welt der radikalen, extravaganten Selbsthingabe." 

Dieses Buch ist für gläubige Zweifler geschrieben. Sie werden es lesen und sich entscheiden müssen.

 

Christian  Döring

 

www.sankt-ulrich-verlag.de

 

Sankt Ulrich Verlag, ISBN 978-3-86744-122-3, Preis 19,90 Euro

 

 

Nach oben