Wighard Strehlow:  Die Psychotherapie der Hildegard von Bingen

 

Was Wissenschaftler erst lange beweisen mussten, hatte Hildegard von Bingen uns schon vor Jahrhunderten gesagt. Nach ihren Erkenntnissen beeinflussen ein vernünftiger Lebensstil und eine gesunde Ernährung zu 80 Prozent unsere Gesundheit. Von ihr heute zu lernen, heißt Tugenden wiederzuentdecken, dir längst vergessen schienen.

In dieser Neuausgabe des Kultbuches der Hildegard von Bingen "erleben wir atemberaubende Visionen der Prophetin Hildegard von Bingen über den Zustand unserer Seele", erhalten aber auch eine Vielzahl von sehr genauen medizinischen Anwendungen, die auch heute ihre Wirkung nicht verloren haben. Sei es die Volkskrankheit Bluthochdruck oder eine Anwendung gegen Konzentrationsschwäche, Hildegard behandelte bereits vor Jahrhunderten erfolgreich unter anderem  diese genannten Leiden.

Auch das Hildegard - Fasten, ihre Energiekekse (auch Nervenkekse genannt) oder auch ihren Fencheltabletten werden im Buch vorgestellt und Rezepte so genau beschrieben, dass ein Nachmachen jederzeit möglich ist.

Einen wesentlichen, sehr breiten Raum allerdings nehmen die von ihr definierten 35 Tugenden ein. Damit nimmt sie uns noch heute an die Hand und zeigt wie seelisches Gleichgewicht und ein Leben im Einklang mit der Natur auch heute nicht unmöglich sein müssen.

Jeder einzelnen Tugend werden dabei einige Seiten gewidmet. Sehr konkret werden beispielsweise die Feigheit und das Gottvertrauen analysiert. Von den organischen Auswirkungen der Feigheit bis hin zum Gottvertrauen in Aktion und zur spirituellen Heilung ist es beeindruckend über welches Wissen Hildegard von Bingen verfügte.

Wie eine Fundgrube liegt das Buch vor dem Leser und er allein bestimmt, wie weit er es in sein Leben integrieren wird. Dieses Buch ist selbst heute noch ein Meilenstein in der Gesundheitsvorsorge von uns Menschen. Es verweist sehr deutlich auf den direkten Zusammenhang von Geist, Seele und Körper.

 

Christian  Döring

 

MensSana, ISBN 978-3-426-65673-0, Preis 22, 99 Euro

Nach oben