Christine Gräfin von Brühl:  Die preußische Madonna

 

Seit 200 Jahren ist Luise von Preußen tot und noch immer geht von ihr eine Faszination aus. Noch immer sind alle die sich mit dem Leben der Herrscherin beschäftigen fasziniert und bewegt von dem Leben der Frau die nur 34 Jahre alt wurde.

Der Autorin ist mit diesem Buch eine kleine aber sehr feine Biografie gelungen. Sehr schön die Idee das Leben von Luise an den wichtigen Orten ihres Lebens fest zu machen. Neustrelitz und Mirow, Dannenwalde und Gransee, Charlottenburg und Hohenzieritz tauchen wie selbstverständlich auf.

Dieses Buch ist glücklicherweise keine Aneinanderreihung von Lebensdaten der Königin geworden. Es ist vielmehr die Beschreibung eines Landes mit den Spuren die Königin Luise an ihnen hinterlassen hat. Kennt man ihre Geschichte und sie wird hier erwähnt, dann wird plötzlich Schloss Hohenzieritz wieder lebendig.

Dieses Buch lädt dazu ein, hinauszufahren um ein Land und seine Herrscherin kennenzulernen. Es ist keine Beleidigung, eher eine Auszeichnung, dieses Buch als preußischen Touristenführer zu bezeichnen. Wer sich darauf einlässt, der lernt Brandenburg mit anderen Augen zu sehen und wird seine sympathische Monarchin so schnell nicht vergessen.

Christine Gräfin von Brühl ist mit diesem Buch eine einfühlsame Biografie der Monarchin und ihres Landes gelungen. Sie war wohl auch die Einzige von der man so eine Biografie erwarten konnte.

 

Christian  Döring

 

Aufbau Verlag, ISBN 978-3-351-02713-1, Preis 22,95 Euro

http://www.amazon.de/gp/product/3351027133/ref=s9_simh_gw_p14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=0CVZ08JEVTTASC4GMXZT&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128

 

 

 

Nach oben