Johann Davis:  Die Legende vom Hirten

 

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,

dass ich liebe, wo man hasst;

dass ich verzeihe, wo man beleidigt;

dass ich verbinde, wo Streit ist;

dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist . . .

 

dieses Gedicht ist uralt. Es wird dem heiligen Franziskus oder besser bekannt als Franz von Assisi zugeschrieben. Der Mönch aus dem Mittelalter, der sich für die Armen einsetzte, der ein Freund der Tiere war und der bis heute ein leuchtendes Vorbild für viele Menschen ist, rief zur Gewaltlosigkeit auf.

Dieses Gedicht drückt dies sehr eindrücklich aus. Auch die vielen kurzen Geschichten die Johann Davis auf wundersame Weise fand und übersetzte.

Wer dieses Buch gelesen hat, dem geht es nach. Hoffentlich vielen ein Leben lang. Wenn es endlich einmal nicht mehr heißt Zahn um Zahn und Auge um Auge, sondern Liebe gegen Hass und verzeihen gegen beleidigen, dann hat sich die Welt grundlegend zum Guten verändert.

Das ist nicht nur Wunschtraum. Wenn wir Menschen das nur wollen, dann wird aus diesem Wunsch morgen schon Wirklichkeit. Dieses Buch will uns bei der Verwirklichung dieses Traums helfen.

 

Christian Döring

Pattloch, ISBN 978-3-629-02244-8, Preis 12, 95 Euro

 

 

 

Nach oben