Jane Yolen: Dornrose: Die Geschichte meiner Großmutter

 

Drei kleine Mädchen lieben ihre Märchen erzählende Oma so sehr. Keine kann so gut wie sie das Märchen von der Dornrose erzählen.

Aber dann kommt der rauhe Alltag, die Realität übernimmt das Ruder des Geschehens. Die Oma stirbt. Die Märchen werden groß. Der Jüngsten der drei Mädchen hat die Großmutter eine Truhe hinterlassen. Plötzlich finden wir uns in den grauenvollen Zeiten der Judenverfolgung des Jahres 1944 wieder. Als jüdischer Flüchtling kam die Großmutter 1944 von Europa nach Amerika.

Rebecca will unbedingt die Geschichte ihrer Großmutter erfahren. War sie jemals in einem Konzentrationslager? Wie kan sie noch 1944 aus Europa raus, da war das doch eigentlich nicht mehr möglich?

Das Mädchen lernt aus einer heilen Welt heraus, die menschenverachtenden Züge der Nazidiktatur kennen. Sie erfährt wie menschliches Verhalten aussehen kann. Sie lernt zu unterscheiden.

Für Rebecca wird diese Geschichte hautnah, ist doch ihre Großmutter Hauptperson ihrer Nachforschungen. Ein beeindruckender Roman, gegen das Vergessen. Von der Jugend sollte er gelesen werden. Er hebt sich ab von anderen heroischen Berichten. Er bleibt mit seiner Geschichte bodenständig und beeindruckt gerade deshalb.

 

Christian Döring

 

Berlin Verlag, ISBN 978-3-8270-530-53, Preis 16,90 Euro

 

http://www.amazon.de/gp/product/3827053056/ref=s9_simh_gw_p14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-1&pf_rd_r=04WFYMHDFMFHNH8MPNT1&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375193&pf_rd_i=301128

 

Nach oben