Kati Marton:  Die Flucht der Genies.

Wehmütig blicke ich auf die Geschichte zurück. Auf die 50er und 60er Jahre nach Ungarn. Wichtige Personen des intellektuellen jüdisch-ungarischen Bürgertums mussten ins Exil gehen, weil sie von kommunistischen Weltverbesserern ihrer Freiheit beraubt wurden.

So wie es der Familie der Autorin erging, so verlief die Geschichte bereits ein zwei Jahrzehnte vorher in Ungarn. Und so beleuchtet Kati Marton als wichtige Zeitzeugin besonders authentisch die Schicksale besonders Prominenter:

Leo Szilard

Eugene Wigner

John von Neumann

Edward Teller

Andre Kertesz

Robert Capa

Alexander Korda

Arthur Koestler

Viele dieser Frauen und Männer sind heute einer breiten Öffentlichkeit nicht mehr bekannt. Kati Marton holt diese Menschen in unseren Blickpunkt zurück. Sie macht Geschichte wieder lebendig. Da wo es einfacher ist wegzuschauen und Gras über die Angelegenheit wachsen zu lassen, da schaut die Autorin genau hin.

Ein lesenswertes Buch!!!

 

Christian  Döring

Eichborn Verlag, ISBN 978-3-8218-6219-4, Preis 32,00 Euro

 

 

 

 

 

Nach oben