Rudolf von Waldenfels: Der schwarze Messias

 

Barack Obama ist der Mann der sein Land und die Welt in Atem hält. Er ist der Visionär dem man gern vertraut. Ein Saubermann der nur heimlich auf dem Klo raucht damit ihn auch wirklich niemand mit einer Zigarette sieht?

Ist jeder Politiker auch zugleich Schauspieler? Der amerikanische Präsident spricht den Verstand, aber mindestens ebenso sehr die Gefühle seiner Hörer an. Kann es sein, dass gerade diese Geister die er rief um sein Wahlvolk zu mobilisieren, ihn eines Tages zu Fall bringen werden?

Der Autor hat versucht hinter die Kulisse Obama zu schauen und hat dabei die gefährliche Sehnsucht nach politischer Erlösung entdeckt. Was Rudolf von Waldenfels genau entdeckt hat, legt er hier schonungslos offen. Danach ist Barack Obama nur der glänzende Redner, wenn er zuvor nächtelang an jedem Wort und Komma gefeilt hat. In Fernsehdebatten, in denen man nicht mit fertiger Rede erscheinen kann, da wird des Präsidenten Sprechweise sehr zögerlich "und für einen Politiker immer wieder zu vage".

Wer im Buch länger sucht, findet noch so mach einen Punkt, der den großen Visionär Obama ankratzt. Aber von Waldenfels meint, wir Menschen suchen solche sauberen Politiker, wir sehnen uns nach ihnen, also bitte, hier bin ich, könnte Obama sagen.

Wer wissen will, wie Politik hinter den Kulissen organisiert wird, wie der kometenhafte Aufstieg von Barack Obama funktioniert hat, der muss dieses Buch lesen. Das Phänomen Obama, seine politischen Anfänge und wie er seine Ziele teils mithilfe unschöner Geschäfte versucht durchzusetzen, das alles beschreibt der Autor und hilft uns die amerikanische Gesellschaft besser zu verstehen.

 

Christian  Döring

Gütersloher Verlagshaus, ISBN 978-3-5790-686-95, Preis 17,95 Euro

 

http://www.amazon.de/schwarze-Messias-gef%C3%A4hrliche-Sehnsucht-politischer/dp/3579068695/ref=cm_cr_pr_product_top

Nach oben