Elin Hilderbrand: Das Sommerhaus

Elin Hilderbrand hat eine äußerst gefühlvolle, aber keineswegs schnulzige Familiengeschichte geschrieben. Besonders intensiv hat die Autorin die Beziehungen einzelner Familienmitglieder ins Visier genommen.

Beispielsweise ist da Tate, auf der einen Seite ein Genie für alles was das Thema Computer angeht, auf der anderen Seite untauglich fürs praktische Leben.

Das Interessante für den Leser ist, die Autorin erzählt immer aus der Sicht des jeweiligen Familienmitgliedes. Dies sorgt für Abwechslung, gute Unterhaltung und auch einen gewissen psychologischen Einblick.

Um dem ganzen noch einen gewissen Kick zu geben, lässt Elin Hilderbrand ihre Geschichte auf der kleinen Privatinsel Tuckernuck spielen. Eine herrliche Idee.

Das Buch gehört in jeden Ferienkoffer!

Bloomsbury Berlin, ISBN 978-3-8270-0982-1, Preis 22, 70 Euro

Nach oben