Marc Buhl:  Das Paradies des August Engelhardt

August Engelhardt hat es satt im wilhelminischen Deutschland zu leben. Er macht sich auf den Weg nach Deutschland - Neuguinea und kommt wohl als erster bekannter Aussteiger auf die Insel Kabakon.

Nur weit weg von Deutschland kann Engelhardt sein Leben leben. Ohne Kleidung zu tragen und ohne jemals ein Lebewesen zu töten will er leben. Zunächst wird er bestaunt und argwöhnisch beobachtet. Aber dann, so nach und nach, wird Engelhardt sogar von den Europäern der Insel respektiert.

Aber ein Paradies ist nie für die Ewigkeit gemacht und so geht das Paradies der historisch belegbaren Person des August Engelhardt in Flammen auf.

Marc Buhl hat August Engelhardt mit diesem wunderbaren Buch ein Denkmal gesetzt und er hat die hoffnung auf das Zulassen von immer neuen Lebensentwürfen weitergetragen. Dieses Buch empfehle ich sehr gern weiter.

 

eichborn, ISBN 978-3-8218-6148-7, Preis 18, 95 Euro

Nach oben