Sarah Dunant:  Das Lied der Novizin

 

Die in England und Italien lebende Autorin hat ihren bewegenden Roman für alle jungen Frauen geschrieben die unfreiwillig in einem Kloster leben mussten. Frauen wie Serafina, der Hauptfigur in diesem Roman, setzt Sarah Dunant mit ihrem Buch ein Denkmal der Gefühle.

Serafina muss ebenfalls ins Kloster gehen. Sie allerdings gibt sich nicht ergeben in ihr Schicksal, dass ihr die eigene Familie vorgegeben hat. Von Anfang an schmiedet Serafina Fluchtpläne und terrorisiert ihre Ordensschwestern mit denen sie nun zusammenleben soll.

Auch wenn die Autorin Ort und Kloster erfunden hat, spürt man auf jeder Seite, dass sie sehr gut recherchiert hat und die Atmosphäre jener Zeit eingefangen hat.

Dieser Roman der zurück in das 16. Jahrhundert führt, beschreibt die innere Zerrissenheit der Heldin dieses Buches. Mit ihrer reinen Sopranstimme verzaubert sie alle die ihr zuhörten. Aber immer noch träumt sie auch von ihrer Freiheit ihr Leben selbst bestimmen zu dürfen und von ihrer großen Liebe zu einem Mann.

 

Christian  Döring

 

Lübbe, ISBN 978-3-431-03821-7, Preis 22, 99 Euro

 

Nach oben