Wolfgang Will:  Caesar

 

Über keinen anderen römischen Kaiser wurde mehr geschrieben und gelogen als über Gaius Julius Caesar. Der Autor geht in seinem Buch zurück in Geschichte und hält sich an die Zeitgenossen Caesars. Deutlich werden Korrekturen am Caesar - Bild.

Sehr gut setzt der Autor Caesar zunächst in den Kontext der damaligen Zeit. Er beschreibt anschaulich in welche politische und wirtschaftliche Zeit Caesar hineingeboren wurde.

Dann folgt akribisch eine Beschreibung Caesars von frühester Jugend auf. Ein aufstrebender Aristokrat begegnet uns dort, der später nur wider Willen zum Verschwörer wurde. Hier teilen sich immer wieder die Ansichten der Historiker. Wolfgang Will möchte wie gesagt, alle Historiker nach Caesar ausklammern und orientiert sich an den Beschreibungen der Zeitgenossen Cesars.

So erhält der Leser hier ein Bild des Diktators das frei ist von allzu viel wissenschaftlicher Analyse der letzten Jahrhunderte, aber wie der Autor selbst zugibt, dass auch unter seiner Betrachtungsweise nicht klar und eindeutig geschrieben werden konnte.

Für mich war diese Caesar - Biografie ein Ausflug in die Geschichte. Interessant war für mich vor allem, dass mir der Autor so viele Einblicke hinter die Kulissen des Diktators gewährte.

 

Christian  Döring

 

primus Verlag, ISBN 978-3-89678-671-5, Preis 29, 90 Euro

 

 

Nach oben